Berlin – „Stolpersteine”


In Berlin sind seit 1996 mehrere hundert so genannte Stolpersteine (siehe Stolpersteine in Köln) verlegt worden. Besondere Unterstützung erhält dieses Projekt vom Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und der Neuen Gesellschaft für bildende Kunst. Es wird angestrebt, für alle rund 4.000 Bürger des Bezirks, die als Juden, Homosexuelle, Behinderte oder aus politischen Gründen während des Nationalsozialismus ermordet worden sind, Stolpersteine zu verlegen. Schülergruppen werden in die Verlegung neuer Stolpersteine eingebunden; sie recherchieren beispielsweise Biographien der Opfer.

Christoph Kreutzmüller

siehe: Geschichte


Berlin – „Stolpersteine”


Kreuzberg-Museum Adalbertstr. 95 A 10999 Berlin


Tel.: +49 30 50585233


http://www.kreuzbergmuseum.de


E-Mail: info@kreuzbergmuseum.de


Öffnungszeiten: Mi–So 12–18 Uhr


Eintritt frei


Anfahrt:  U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

Entwurf und Realisierung: